Finanzen, Geld … und die Beratung nicht vor Ort?

Ich sehe mich als regionalen Berater für den Großraum München, Ingolstadt und Augsburg.

Aber, obwohl ich hoffentlich komplett bodenständig bin, bin ich der Meinung, dass ich auch überregional hilfreich sein kann. Mit vielen Kunden funktioniert das ja auch schon.

Malen wir uns einige Szenarien aus:

  1. Man hat einen Ansprechpartner vor Ort, der fachlich nicht gut ist oder mit dem man menschlich nicht klarkommt.
  2. Oder hat einen Vermittler im Freundeskreis, wo man immer das Gefühl hat, es geht nur um dem Abschluss.
  3. Man weiß, der Versicherungsmensch kann nur eine Versicherungsgesellschaft vertreten (darum auch Versicherungs“vertreter“) oder nur eine gewisse Auswahl (wäre dann ein Mehrfachagent oder oft auch die Bankberater).
  4. Kosten und Nachteile werden immer erst nach Nachfrage kundgetan.

Stellen wir es uns andersrum vor:

  1. Du rufst an oder schreibst eine E-Mail und nach 24 Stunden maximal hast Du eine fundierte Antwort, die partnerschaftlich und freundlich formuliert ist.
  2. Gedrängt fühlst Du Dich nie, sondern mit Deinem Beratungswunsch ernst genommen.
  3. Der Berater ist in seiner Auswahl frei, also ein „freier Makler“, darum zeigt er Dir den gesamten Markt mittels Vergleichsprogrammen und gibt Dir auch Empfehlungen dazu.
  4. Du wirst immer auf eventuelle Pferdefüße hingewiesen und weißt, dass Dein Vertrauen honoriert wird.

Entscheide selbst.

Hast Du Internet, E-Mail oder Telefon kann ich Dein Ansprechpartner sein.

Einen Makel habe ich aber: Ich bin ein Bayer und das hört man auch :-).